Mit Mainfitness zurück in den Alltag

Wir bieten mehrmals die Woche spezielle Reha-Kurse an. Für diese Kurse benötigst du keine Mitgliedschaft in unserem Studio.

Reha-Kurse werden vom Hausarzt über die Krankenkasse verordnet. Für weitere Informationen rund um unsere Kurse kannst du gerne telefonisch kontaktieren.

Eine Anmeldung mit gültiger Verordnung vor Kursbesuch ist zwingend erfoderlich!



Rehabilitationssport, kurz Rehasport, ist eine für behinderte und von einer Behinderung oder Krankheit bedrohte Menschen entwickelte Leistung mit dem Ziel, die Betroffenen auf Dauer in das Arbeitsleben und in die Gesellschaft einzugliedern.

Rehasport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die Betroffenen mit Handicap ein. Ziel ist, die Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination zu verbessern und das Selbstbewusstsein insbesondere auch von weiblichen Teilnehmern zu stärken. Dies wird in Gruppen, angeleitet durch unsere speziell ausgebildete Übungsleiter erreicht. Beim Rehasport handelt es sich um eine ergänzende Maßnahme nach § 64 Abs. 1 Nr. 3 und 4 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX). Er wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Seit Inkrafttreten des SGB IX zum 1. Januar 2001 besteht ein Rechtsanspruch auf Kostenübernahme für den Rehabilitationssport. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Kostenübernahme eine Ermessensleistung.

Die Kostenträger des Rehabilitationssports können eine gesetzliche Krankenkasse, die Rentenversicherung oder die Unfallversicherung sein. Die Dauer der Maßnahmen reichen von 6 Monaten bis zu 36 Monaten und sind mit der jeweiligen Indikation verknüpft.

Verordnet werden können als Erstverordnung durch einen KV-zugelassenen Arzt:

  • 50 Übungseinheiten in 18 Monaten (Regelfall)
  • 120 Übungseinheiten in 36 Monaten (nur bei festgelegten bzw. chronischen Erkrankungen möglich)

Diese erfolgen zu festen Zeiten in durch entsprechend qualifizierte Übungsleiter geleiteten Gruppen von max. 15 Teilnehmern, i. d. R. ein- bis zweimal pro Woche (je nach Empfehlung). Die ärztlich überwachten Übungseinheiten dauern jeweils mindestens 45 Minuten (Herzsportgruppen bis 20 Teilnehmer mind. 60 Minuten).

Rehabilitationssport ist vor dem Beginn durch den Rehabilitationsträger zu bewilligen (Antrag durch Verordnungsformular); dies gilt auch für Folgeverordnungen, die extra zu begründen sind.

Im Anschluss an eine stationäre medizinische Rehabilitation kann Rehasport durch den verantwortlichen Arzt der Rehaklinik für die Dauer von sechs bis (in speziellen, begründeten Fällen) 24 Monaten verordnet werden. Kostenträger ist dann die Rentenversicherung, wobei keine weitere Genehmigung erforderlich ist.



Unsere Kurszeiten

Teilnahme mit 10-er Karten – keine Mitgliedschaft erforderlich.

Dienstags

19:00 – 20:00 Uhr

Donnerstags

18:00 – 19:00 Uhr
19:00 – 20:00 Uhr
20:00 – 21:00 Uhr



Unsere Kursleiter

Thomas

Mirjam